Über Wolfgang

Kurzbiografie: geboren 1961 begann Wolfgang schon im Gymnasium beim Film als Statist. Er lernte den Beruf als Handwerk, sprichwörtlich mit dem Besen in der Hand im Atelier. Seine Schauspiel und Gesangsausbildung brachte ihn erst später auf die Bühne, er arbeitete als Mikroassistent und später Kameraassistent bei TV Spots, diversen TV Sendungen, wie etwa „Ohne Maulkorb“ und Spielfilmen, darunter auch internationale Großproduktionen, mit. Ebenfalls als Gymnasiast begann er beim Radio mitzuarbeiten, zunächst in einer Schülerredaktion, dann bei Ö3 und beim Schulfunk, bis er letztlich beim aktuellen Dienst landete. Zunächst im Landesstudio Niederösterreich, wo er bei der Einführung des Lokalfernsehens dabei war, und dann in der ZIB 2 als einer der beiden Redakteure der Sendung. Den ORF verließ er in der zweiten Hälfte der 90er Jahre in Richtung Film und gründete 2000 seine eigene Produktionsfirma, die es seitdem ohne Unterbrechung gibt. Mit dem Kinospielfilm „Die beste aller Welten“ gelang ihm als Produzent einer der erfolgreichsten österreichischen Filme der letzten Jahre. Der auch weltweit mit mehr als 100 Awards ausgezeichnet wurde, er war Anfang der 2010er Jahre der einzige Produzent, der dem damals unbekannten und sehr jungen Salzburger Regisseur eine Chance gab und sein Projekt überall durchboxte.

Sein Studium der Volkswirtschaft bleibt unvollendet, das Studium der Filmwissenschaft hat er mit einer Diplomarbeit über die ökonomischen Effekte der Filmförderung abgeschlossen. Er widmet sich dem Segeln und ist offizieller Prüfer des MSVÖ für Binnen und Hochseescheine. Wolfgang ist verheiratet, lebt und arbeitet in Wien und Mödling und ist ein sehr glücklicher Vater zweier Töchter und eines Sohnes, die zum Teil schon erwachsen sind.    

Dienstleistungen

Wir erzählen Geschichten.

Mehr Infos:

Grundsätze

#storytelling #ritzfilm #imagetransfer #creativagentur #kommunikationsstrategien #dialogmarketing #krisen-pr #werbung wirkt #marktkommunikation #goldene romy #silberner prix-viktoria